Home > Referenzen > Spielplatzbau – Piratenschiff

Das Spielhaus `Piratenschiff Fliegender Holländer´ besteht aus drei Teilen: der Brücke, dem Deck und einer kleinen Bootskabine.

Die Brücke – Vorderer Teil des Spielhauses:

Steuerrad für die Schiffssteuerung, ein Mast mit Piratenflagge sowie Taue und Seilwinde mit Eimer zum Laden der Schätze.

Das Deck – mittlerer Teil des Spielhauses:

Der mittlere Teil des Spielschiffs besteht aus einer Platte, die an Ketten aufgehängt ist, um das Schau­keln und die Bewegung des Meeres nachzuahmen. Es verbindet Buk und Heck miteinander. Über Rampen und Leitern wird das Schiff zugänglich gemacht.  

Kleine Bootskabine – hinterer Teil des Spielhauses:

Der Zugang zur Bootskabine erfolgt über Falltüren und Kletterseile. Das Flachdach ist mit einer Balust­rade begrenzt und Klettergriffe / Seile werden angebracht, um den Zugang zu erleichtern.

Das Schiff wird zentral im Sandkasten auf 1,2 m hohen Holzpfosten platziert, um maximale Stabilität zu gewährleisten und die Sandfläche so frei wie möglich zum Spielen zu belassen. Auf Wunsch kann für längere Spielabende auch eine Beleuchtung mit eingebaut werden.

Kinder sollten in die Planung des Projektes mit einbezogen werden, indem sie die Farben, die Dekoration und den Namen des Schiffes auswählen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.